Edging – Am Rand der Geilheit

Was ist Edging? Lerne mehr über Orgasmuskontrolle

Was ist Edging?

Dein Weg zu überwältigenden Orgasmen!

Wie das Wort schon andeutet, handelt es sich hierbei um eine sexuelle Handlung, bei der man sich oder den Partner bis zum Rand (“Edge”) des Orgasmus bringt und dann aber kurz vor dem Höhepunkt aufhört. Sie wird oft auch mit den Begriffen “surfing” oder “peaking” benannt, die ebenfalls das “Schweben” am Rand des Höhepunkts beschreiben. .

Diese Technik ist eine Art von Orgasmuskontrolle, durch die man mit gezielter Stimulation und dem vorzeitigen Abbrechen besonders intensive Orgasmen auslösen kann. Wenn der Punkt erreicht ist, an dem die Person endlich kommen darf, ist der Orgasmus oft um ein vielfaches stärker als gewöhnlich. Edging wird hauptsächlich von bzw. bei Männern praktiziert, kann aber auch Frauen längere, intensivere und sogar multiple Orgasmen verschaffen.

Diese Form der Orgasmuskontrolle findet sich auch in vielen erotischen Spielarten, sollte jedoch nicht mit Edgeplay verwechselt werden, das sich auf eine völlig andere, extremere BDSM Spielart bezieht.

Wie funktioniert Orgasmuskontrolle durch Edging?

Um den genauen “Edge” Punkt von sich selbst oder dem des Partners herauszufinden, bedarf es allerdings ein bisschen Übung und Erfahrung – Vor allem jedoch Geduld und Selbstkontrolle.

Eine kleine Edging Übungssession könnte wie folgt aussehen:

Nimm dir ein wenig Zeit (ca. 20-25 Minuten) und such dir einen ruhigen und gemütlichen Ort, an dem du völlig ungestört und ganz für dich alleine sein kannst. Du kannst dir auch gerne einen Timer setzen und dir etwas Gleitgel bereitlegen.

Beginne dich selbst zu stimulieren und konzentriere dich völlig und allein auf das Gefühl. Wie dein “Erregungs-Level” von leichter Erregung langsam zu stärkerer und dann starker Erregung ansteigt. Achte gezielt darauf, wann du dich deinem Orgasmus bzw. dem so genannten “Point of no Return” näherst, an dem es für dich kein Zurück mehr gibt.

Wenn du das Gefühl hast dem Höhepunkt nahe zu sein, solltest du aufhören dich zu erregen bevor du deinen Orgasmus erreichst. Warte eine Weile, bis du merkst, dass dein Erregungs-Level wieder etwas gesunken ist. Du kannst in dieser Zeit einfach entspannen und ruhig ein und aus atmen. Auch hier solltest du dich weiterhin auf jedes Gefühl konzentrieren und deine Gedanken nicht abschweifen lassen. Sobald du dich wieder etwas vom Höhepunkt entfernt hast, kannst du erneut beginnen dich zu stimulieren.

Diese Schritte kannst du in den 20 Minuten so oft wie du möchtest wiederholen. Versuche dich dabei jedes Mal auf eine etwas höhere Ebene zu bringen.

Edging kann natürlich auch mit dem Partner geübt werden. Der Ablauf ist dabei der gleiche. Du stimulierst deinen Partner mit deiner Hand oder Zunge bis er oder sie kurz davor ist zu kommen und wiederholst dies mehrere Male.

Was sind Vorteile von Edging?

  • Tieferes Verständnis, Gefühl und Kontrolle für deinen Körper
  • Edging kann die sexuelle Ausdauer verlängern
  • Intensiveres und längeres Gefühl des Orgasmus
  • Mehrere Orgasmen sind möglich
  • Kann bei vorzeitiger Ejakulation helfen
  • Gute Spielart für Einsteiger

 

Viel Spaß beim ausprobieren… 😉

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*